Silvia Trinklersilvia

Vor langer Zeit:

KV-Ausbildung und diverse Weiterbilungen im Führungs- und Versicherungsbereich
Spielgruppenleiterin, Blasmusikdirigentin


2006 Fahrlehrerausbildung berufsbegleitend
2010    Fahrberater- und Seniorenfahrlehrer-Ausbildung
2010 Hypnose Aus- und Weiterbildungen  
2011 Erwachsenenbildnerin SVEB1
2013 Diplom in Kräuterkunde mit Pädagogik und Öffentlichkeitsarbeit
2015    Nothilfeinstruktorin


Ich habe viele Interessen und Neigungen. In allen Bereichen ist für mich der Mensch das Wichtigste. Viele Jahre war ich im Büro tätig und habe es nur ausgehalten – ja sogar spannend gefunden – weil die Menschen im Zentrum meines Tuns standen. Kunden, Lernende, Mitarbeiterinnen – bei allen war für mich neben den fachlichen Themen die Anteilnahme und die Motivation mein wesentlicher Beitrag.


In der Fahrschule kommt dazu, dass ich mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt komme und dass ich ganz spezifisch auf die einzelne Person eingehen kann. Mit meinen Zusatzausbildungen habe ich auch immer wieder ältere Menschen als Kunden oder solche, die unter Prüfungs- oder Tunnelangst leiden.


Als gute Motivatorin kann ich meine Kunden mit kleineren und grösseren Schritten zum ihren Zielen führen.
Persönlich fahre ich nicht sehr gerne Auto. Das mag irritieren. Autofahren können wir heute nicht mehr aus dem Alltag wegdenken, aber ich muss nicht jeden Weg mit diesem Gefährt hinter mich bringen.


Da ich sehr naturverbunden bin, ist es mir auch wichtig, dass ich mein Wissen über Kräuter und die Natur mit anderen Menschen teilen kann. Aus diesem Grund wird hier nächstens ein Link zu meiner Kräuter-Homepage zu finden sein. Auch da seh ich mich vor allem als Motivator – die Menschen begeistern und ihnen aufzeigen was die Natur um uns herum bietet. Kochen mit Kräutern, Tees und Tinkturen, eigene Kosmetika (ohne Chemie) herstellen finde ich total spannend. Seit ein paar Jahren benutze ich nur noch selber hergestellte Duschmittel und Kosmetika.


Eine weitere Leidenschaft ist das Lesen und Schreiben: diese kreative Art die eigenen Gedanken, Ideen und auch Fantasiegeschichten festzuhalten, erweitert meinen Horizont und bereichert mein Leben und macht es bunt und lebendig!
Mein Wunsch wäre täglich ein paar Stunden mehr zu haben. Da ich aber an unmöglichen Wünschen nicht hängen bleiben will, versuche ich meine Tage zu optimieren und für mich Unwesentliches möglichst wegzulassen.